Windentraining in Singen-Hilzingen

Ein gelungenes Windentraining – Dank unseren befreundeten Segelfluggruppe Singen-Hilzingen

Am Samstag, den 7.9. fuhren neun Mitglieder der SGKA und drei Mitglieder der SG Skylark nach Hilzingen, um dort Windenstarts zu üben. Wir nahmen unseren 20m Doppelsitzer Duo Discus und unseren 15m Einsitzer Discus 2b mit. Die Skylarker brachten ihre DG1000 mit. Windenstarts in Hausen werden seit einigen Jahren nicht mehr durchgeführt, weil die Schleppstrecke so kurz und die Ausklinkhöhe so gering ist. Zusätzlich sind die Flugzeuge über die Jahre schwerer, aber die alte Hausener Winde nicht stärker geworden.

Die Wettervorhersage für den Samstag war durchwachsen vorhergesagt: Nieselregen und eingebaute Schauer. In Wirklichkeit zeigte sich das Wetter jedoch von seiner besten Seite. Es konnten den ganzen Tag nur circa 15 Regentropfen, dafür aber 86 Starts gezählt werden. 60 Starts davon waren auf Schweizer Flotte. Alle Starts liefen reibungsfrei und sicher ab. Die Hilzinger Mannschafft funktionierte mit uns SGKAlern und Skylarkern hervorragend.

Da wir ausreichend Flugzeuge dabei hatten und die Winde und der Lepo ununterbrochen im Einsatz waren, konnte sogar Thermik ausgeflogen werden. Rekordhalter ist hier Jörg Huber mit 43 Minuten Flugzeit im Discus 2b.

Das Highlite des Tages war der erste Soloflug von Jara in einer ASK21, einer fünfzehnjährigen Hilzinger Flugschülerin. Sie hat drei hervorragende Landungen absolviert.

Am Abend feierten wir bei Käsefondue, Weisswein und Bier zusammen mit den Hilzingern den Soloflug von Jara, unsere vielen Starts und die guten Landungen.

Wir können nächstes Jahr kaum erwarten! Möge Petrus wieder gnädig sein!

Liebe Hilzinger, wir freuen uns auf Euch!

 

Schreibe einen Kommentar